B15 Pamgamsäure – ein Supervitalstoff

B 15 (Pamgamsäure) – Der Supervitalstoff der Zukunft

Vitamin B15 Pamgamsäure wird auch  Dimethylglycin (DMG) genannt.B15 Pamgamsäure Pangamsäure ist wasserlöslich und lichtempfindlich. Erhitzen reduziert den Gehalt in den Nahrungsmitteln ebenso wie lange Lagerung. Also die Lebensmittel dunkel aufbewahren und schonend behandeln!Pangamsäure hat eine antioxidative Wirkung ähnlich wie das Vitamin E, die bei zusätzlichem Verzehr von Vitamin A und E gesteigert wird. Daher kann B15 Pamgamsäure gegen Schadstoffe im Körper schützen und die Lebensdauer der Zellen verlängern.

Es wurde berichtet, dass russischen Athleten bereits ab den 60er Jahren während der olympischen Spiele hohe Dosen von Pangamsäure gegeben wurden. Wenn das wahr ist, gibt es einen triftigen Grund dafür:

Experimente zeigten nämlich, dass diese Substanz, ein rein natürlicher Nahrungsmittelfaktor, die körperliche Kraft wie auch das Durchhaltevermögen steigern kann.

Russische Wissenschaftler zeigten auf, dass Pangamsäure bei Durchblutungsstörungen, Herzleiden, Arterienverhärtung, erhöhten Cholesterinwerten, Hautunregelmäßigkeiten, Bronchialasthma und Diabetes mellitus helfen sowie die Wundheilung unterstützen kann. Sie betonten auf Grund ihrer Ergebnisse, dass B-15 den Alterungsprozess hinauszögern kann.

Pangamsäure kann die Sauerstoffaufnahme in den Körperzellen verbessern. Daher kann es bei allen Mangelzuständen von Sauerstoff positive Wirkungen erzielen.

Hierzu gehören:

  • die Blutgefäße erweiternB15 Pamgamsäure
  • die Konzentrationsfähigkeit stärken
  • die Gedächtnisleistung verbessern
  • Leistungsabfälle vermindern
  • Ohrgeräusche mildern
  • Schwindelgefühl verringern
  • Migräne vorbeugen
  • Durchblutungsstörungen im Gehirn verringern
  • Durchblutungsstörungen am Herzen reduzieren
  • die Durchblutung fördern
  • allgemeine Abwehrschwäche verringern

B15- Pamgamsäure findet vor allem Anwendung:

  • bei Ermüdungserscheinungen, Erschöpfung, besonders nach Muskeltätigkeit
  • bei Muskelverkrampfungen
  • für den Blutkreislauf
  • gegen geplatzte Äderchen, Zellulite, Ekzeme
  • Verbessert die Sauerstoffversorgung vor allem bei erhöhter Muskeltätigkeit und vermindert Müdigkeitserscheinungen (Muskelkater)
  • Senkt den pH –Wert im Blut
  • Entspannt die Muskeln

B15 Pamgamsäure nicht einnehmen bei:

Bei Personen mit bekanntem Bluthochdruck sollte Vitamin B 15 nicht zugeführt werden. Darüber hinaus sollte in der Schwangerschaft und Stillperiode Vitamin B 15 nicht eingenommen werden und bei Kindern nur unter ärztlicher Auf‐ sicht erfolgen.

Quellen für B15 Pamgamsäure :

Quellen für Pangamsäure sind vor allem Bierhefe, Reiskleie, Aprikosenkerne, Erbsen, unpolierter Reis, Vollkorn, Kür‐ biskerne, Sesamsaat.

Einnahmeempfehlung von B15 Pamgamsäure:

Ein Erwachsener nimmt täglich etwa 125 mg 1 ‐ 3 x täglich Vitamin B15 vorzugsweise während der Mahlzeit zu sich. Zu therapeutischen Zwecken bei Erkrankungen erfragen Sie die Dosierung bei Ihrem Therapeuten.

 

ZuHauseTest - Testen Sie Ihre Gesundheit zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beach40