Cholin & Inositol – Die Nerven-Erneuerer

Cholin & Inositol – Die Nerven-Erneuerer

CholinCholin und Inositol gehören beide zur Gruppe der B-Vitamine und sind Bestandteile von Lecithin. Sie wirken bei der Verarbeitung von Fetten und Cholesterin.

Cholin ist beteiligt an der Bildung von Nervenzellen und spielt eine bedeutende Rolle bei der Űbertragung von Nervenreizen.

Es unterstützt die Arbeit der Leber und hilft dadurch, Gifte und Rückstände von Medikamenten aus dem Organismus zu entfernen, aber auch den Cholesterinspiegel zu regulieren und die Wände der Arterien geschmeidig und frei von Ablagerungen zu halten. Diese Substanz gehört zu den wenigen Stoffen, die direkt in die Gehirnzellen gelangen, wo es zur Erhaltung eines guten Gedächtnisses beiträgt.

Cholin wird deshalb auch zur Vorbeugung gegen Gedächtnisschwund im Alter (1.000 – 5.000 mg täglich) und zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit angewendet.

Dieses verbindet sich mit Inositol, um Lecithin zu bilden. Dieser Mikronährstoff wirkt – über die gemeinsamen Eigenschaften mit Cholin hinaus – günstig auf das Wachstum und die Gesundheit der Haare und beugt Haarausfall vor. Bei Neigung zu Ekzemen liegt meist ein Mangel an Inositol vor. Inositol – am Fettstoffwechsel beteiligt – hilft bei der Verteilung von Körperfett und hat,  eine beruhigende Wirkung.

Cholin, Inositol und Methionin gehören zu den fettverbrennenden Nährstoffen, was bei übergewichtigen Personen mit einem trägen Stoffwechsel sehr hilfreich sein kann.

Die Zufuhr von dessen steigert die Wirkung von Vitamin E. Es ist günstig, dieses zusammen mit Vitamin C und Calcium zu nehmen.

Dosierungsbereich von Cholin und Inositol:

In der Literatur werden Dosierungen bis zu 35g pro Tag genannt, die auch in dieser Menge gut vertragen wurden. Gewöhnlich schwankt die tägliche Aufnahme zwischen

2 und 4 Gramm (zur Behandlung von Fettleber über 6 Wochen, sowie bei Störungen des Őstrogen-Stoffwechsels) und 10g (zur Verbesserung des Kurzzeitgedächtnisses).

Biotin

Dies ist ein wichtiges Vitamin, das die Nägel festigt und deshalb gern gegen spröde und brüchige Fingernägel angewendet wird. Aber es hält auch Haut und Haare schön und gesund (wirkt gegen Haarausfall) sollte bei Neigung zu Ekzemen und Hautausschlag an Gesicht und Körper, bei Muskelschmerzen und Erschöpfungszuständen ausreichend, d.h mit mindestens 25 mcg täglich zugeführt werden.

ZuHauseTest - Testen Sie Ihre Gesundheit zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beach40