Kindermund tut Wahrheit kund…

KindermundKinder haben einen einzigartigen Blick auf die Welt. Und wenn sie ihre Welt beschreiben, kommt oft Lustiges, aber auch manch versteckte Wahrheit ans Licht. Kinder sagen oft unverblümt die Wahrheit, weil ihnen die Falschheit von Erwachsenen noch fremd ist.

Wie das mein LieblingsInternist sieht lesen Sie hier:

„Kindermund

Kinder haben einen intuitiven Zugang zur Welt. Frägt man sie, darf man sich über die Antwort bitte nicht wundern. Eltern kennen sich hier aus.

Hat mal ein Professor sein 8-jähriges Töchterchen gefragt, wie sie, das Töchterchen, wohl Krebs heilen würde. Spontane Antwort der Tochter: „Mit Antibiotika. So wie bei Halsweh“.

Resultat war eine wahrscheinlich Epoche-machende Arbeit von Prof. Lisanti, veröffentlicht in Oncotarget 2015 March 10;6(7):4569. Also brandneu.

Die sich mit Krebs-Stammzellen beschäftigt. Also endlich einmal mit der richtigen Art, Krebs zu betrachten. Die Stammzelle ist schuld. Der sichtbar, erkennbare Krebs, das Geschwulst ist völlig nebensächlich. Im Blut des Krebspatienten schwimmen Stammzellen herum, die eben nicht mit Chemotherapie usw. erreicht werden. Und die jederzeit und jeden Ortes erneut Krebs erzeugen können. Nennt man dann Rezidiv. Oder nennt man: Therapie hat nicht angesprochen.

Genau dieses Missverständnis, also das Nicht-Anerkennen der Rolle der Stammzellen, regt Prof. Wiestler in Heidelberg so auf. Der ja einmal – ganz sanft, ganz höflich – die Krebstherapie in deutschen Krankenhäusern kritisiert hat. Wiestler ist immerhin Direktor des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg. Für mich die oberste Instanz. Neu also in dieser Arbeit vom März 2015, dass Stammzellen getötet, vernichtet werden können mit Antibiotika. Das war`s auch schon. Töchterlein hatte recht. Die Wirkungsweise ist ganz einfach: Antibiotika treffen die Mitochondrien in der Krebs-Stammzelle. Damit stirbt sie.

Gezeigt wurde das bisher für

Brustkrebs     Bauchspeicheldrüsenkrebs
Ovarkrebs     Malignes Melanom
Prostatakrebs     Glioblastom (Gehirn)
Lungenkrebs     DCIS

Und verwendet wurden so bekannte Antibiotika wie

Azithromycin     Pyrvinium pamoate
Doxycyclin     Chloramphenicol
Tigecycline 

All das wurde natürlich an isolierten Zellen im Labor bewiesen. Das ist aber beileibe nicht alles: Soeben laufen klinische Studien mit Doxycylin und Azithromycin (Ihnen alles wohlbekannte Substanzen), die tatsächlich bei Krebspatienten heilsam wirken, obwohl man bis zur Stunde noch gar nicht darüber nachgedacht hatte, dass diese Wirkung auf die Stammzelle selbst zurückzuführen sei.

Wir sind hier an der vordersten Front menschlicher Erkenntnis. März 2015. Kindermund…“

Hier können Sie den Originaltext lesen.

KindermundKindersprüche werden im deutschen Volksmund als Kindermund bezeichnet. Oft sind dies eigene Wortschöpfungen, Versprecher oder Wortverwechslungen, die zum Lachen komisch sind. Die verbreitete Aussage Kindermund tut Wahrheit kund zeigt, dass die Sprüche unserer Kinder oft ungeschönt ehrlich sind und eine gewisse Tiefsinnigkeit beinhalten.Die normale Bedeutung des Wortes Kindermund ist naheliegend und laut Duden: „Mund eines Kindes“  Im Lauf der letzten Jahrzehnte haben viele Zeitschriften und Wochenblätter die Rubrik „Kindermund“ eingeführt, in welcher typische Äußerungen aus Kindermündern veröffentlicht wurden. So hat sich der Begriff „Kindermund“ als Synonym für „Kindersprüche“ gefestigt.


Verlag Markus Dan

ZuHauseTest - Testen Sie Ihre Gesundheit zuhause

beach40