Vitamin D das Sonnenvitamin – Wohlfühlvitamin

Vitamin D das Sonnenvitamin

Vitamin D das SonnenvitaminDie Sommerzeit neigt sich dem Ende zu und die Tage werden im Laufe des nächsten Monats immer kürzer. Wenn es auch noch sonnige Tage bis in den späten Oktober geben wird, reichen diese Sonnenstrahlen nicht mehr aus, um im Körper Vitamin D das Sonnenvitamin zu bilden.

Vitamin D Mangel erweist sich als ein Massenphänomen . Es ist der häufigste pathologische Laborwert in Deutschland, ebenso wie in anderen Industrieländern. Es ist erschütternd, dass diese Tatsache in der praktizierten Medizin bislang unberücksichtigt blieb, obwohl die wissenschaftlichen Erkenntnisse klar und eindeutig sind.

Symptome von Mangel an Vitamin D dem Sonnenvitamin

  • Muskulatur  
    • Verkrampfung, Zucken, Zittern, Vibrieren, Schmerzen und Schwäche der Muskeln 
  • Adymanie
    • Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit, Energieverlust, dauernde Erschöpfung und Niedergeschlagenheit
  • Nervensystem
    • Störung der Nervenfunktion, dadurch Schlafstörungen, ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit, hoher Schlafbedarf, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Rastlosigkeit und innere Unruhe, Verhaltensveränderungen, Koordinationsstörungen, deshalb auch Unsicherheit beim Gehen und Stehen.
  • Orthostase
    • Kreislauf -und Durchblutungsstörungen, Kältegefühl, besonders an Händen und Füssen.
  • Skelettschäden 
    • Osteoporose (Schwund der Knochenmasse) und Osteomalazie (Schmerzen aufgrund der Erweichung und Deformation der Knochen)

Vitamin D das SonnenvitaminBei Vitamin D Mangel ist die Calciumaufnahme und -verwertung gestört. Durch fehlerhafte Ernährung wird dieses noch verschlimmert.  Bei säureüberschüssiger Nahrung (Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Quark und Getreideprodukten) erhöhen sich die Calciumverluste über die Nieren. Während bei basenüberschüssiger Ernährung (Obst und Gemüse) die Calciumverluste geringer ausfallen.

Um Herz und Gehirn funktionsfähig zu erhalten, ist eine konstant hohe Konzentration an Calcium-Ionen im Blut erforderlich. Doch das Calciumdefizit infolge von Vitamin D Mangel und erhöhten Verlusten über die Nieren kann nur gedeckt werden, indem der Körper die Calciumreserven in den Knochen angreift.

Es genügt aber nicht, nur auf den Calciumgehalt der Nahrung zu schauen. Entscheidend ist, inwieweit die jeweiligen Nahrungsmittel das Säure-Basen-Gleeichgewicht und damit die Calciumbilanz beeinflussen.

Ein Beispiel aus der Praxis – Vitamin D das Sonnenvitamin

Frau Laguna (45) lebt schon seit 20 Jahren in Deutschland. Seit einem Jahr hatte sie zunehmend Schmerzen in allen Gelenken, an Füssen, Händen und im Rücken. Während der Nacht und bei Ruhe verschlimmerten sich die Symptome… Die Standard-Laborwerte und Rheumafaktoren waren unauffällig. …In einer anderen Praxis wurde bei ihr der Vitamin D Spiegel bestimmt und man teilte ihr mit, dass ihr Vitamin D fehle. Sie sagte:“Wieso fehlen mir Vitamine, wenn ich mich gesund ernähre?“ Eine klärende Antwort bekam sie nicht. Und leider blieb auch die Behebung des Vitamin-D-Mangels aus. Die richtige Antwort wäre gewesen: Wer die Sonne meidet, kann keinen normalen Vitamin -D-Spiegel haben und braucht eine Therapie mit hochdosiertem Vitamin D. 

Was passiert bei Anhebung des Vitamin D-Spiegels?

Vitamin D das SonnenvitaminBei Erreichen eines optimalen Vitamin D Spiegels stellten sich unglaubliche Heilungserfolge ein: Allergien gegen Nüsse, Äpfel und Tierhaare verschwanden, Migräne ging zurück, Schwindelanfälle mit Hörstörungen blieben aus, Chronische Rückenschmerzen verflüchtigten sich, die Stimmung der Patienten verbesserte sich, Wadenkrämpfe blieben ebenso aus wie Sonnenenallergie und jahrelange Mattigkeit. Chronische Müdigkeit und Depressionen konnten in vielen Fällen schon nach einer Woche gebessert werden. Bei Knochenschmerzen dauert die Heilung allerdings länger, mitunter einige Monate.

Die Vitamin D-Therapie ist preiswert, einfach und risikofrei. Ein Mangel an Vitamin Dem Sonnenvitamin kann exakt festgestellt und mit einem Naturstoff schnell behoben werden. Zur Vitamin-D-Therapie gibt es keine Alternative. Denn nur auf diese Weise wird die Ursache dieser Mangelerkrankung beseitigt.

„Niemand wird Krankheiten heilen können, der nicht die wirklichen Ursachen kennt.“ Aurelius Cornelius Cesus

Quelle:“Gesund in sieben Tagen“ Dr.med.Raimund von Helden

ZuHauseTest - Testen Sie Ihre Gesundheit zuhause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beach40